Geschichte unseres B-Wurfes Teil 3   9. und 10. Wusel-Woche, alle sind im neuen zu Hause angekommen
- Die Wusel-Bande wird gefasst; alle werden in Erziehungsanstalten überführt
- die Wusel im neuen Heim (Fotos, die mir ihre Eltern schickten)
- Baron Frisco macht Urlaub in Senzig


Wir genießen den letzten gemeinsamen schönen Herbsttag im Garten der Wuselburg ....

..... und töten eine Ente. Das war unsere letzte gemeinsame Straftat. Bruno, Baron Frisco, Baldur und Bea werden morgen und Brutus wird übermorgen von erziehungswilligen Personen abgeholt.

Kaum war Sonnen-Gott Baldur aus der Wusel-Burg verschwunden, setzte das schlechte Wetter ein. Frank und Züchter-Frauchen haben Erbarmen mit uns. Wir dürfen den ganzen Tag im warmen Wohnhaus verbringern.

Bitte nimm mich auf den Schoß und schmuse mich!!!!!!!!!!!
Ich wollte Barry fetzen, aber er mag nicht gerupft werden, hat mich angekläfft, schaaade!

Da probiere ich doch gleich mal, wie das Stuhlbein schmeckt. Ob es meinen Zähnen wohl stand hält?

Auf die Coutch darf ich nicht. Also hole ich Mamas Körbchen-Decke herunter.

Toll, was bin ich stark, hab's geschafft!!!!!
Wir haben Züchter-Frauchen im Haushalt geholfen, nach unseren Vorstellungen aufgeräumt, die Schuhe geputzt, die Blumentöpfe umgegraben, die Pflanzen beschnitten und in Aischas Bett Luftlöcher gestanzt. Aber unsere Hilfe war nicht erwünscht.

Züchter Frauchen hat ein Gefängnis aufgebaut und uns eingesperrt.

Hilfe, holt mich hier raus!!!!!!!!!!!!!!
Das ist Freiheitsentzug ohne Haftbefehl, ein Abschiebe-Knast.

Zum Glück kommt Mama und tröstet mich. Sie erzählt mir, dass ich morgen an erziehungsberechtigte Personen übergeben werde.
Ich verabschiede mich von Onkel Barry und rieche noch mal an seinen Pfoten, damit ich seine Spur wieder erkenne.

Heute wird Bijou an erziehungswillige Personen übergeben. Züchter-Frauchen hat etwas geweint, denn der Abschied von ihrer kleinen Rennmaus tat besonders weh.

Auch Bente wurde gefasst und an Erziehungsberechtigte übergeben. Nun ist die Wuselburg leer. Was bleibt sind die vielen schönen Erinnerungen, viele Fotos und hoffentlich ein guter Kontakt zu allen Adoptiv-Eltern.
 

Und nach der Trauer gibt es Freude. Alle Wusel sind gut in ihrem neuen zu Hause angekommen, haben sich eingelebt und bereiten ihren Adoptiv-Eltern Freude. Baxxter hat die Choutch erobert und kuschelt mit seinem Herrchen.
Bruno hat ein gemütliches Körbchen, spielt viel mit der Tochter ......

...... und erobert den Garten.

Brutus besitzt einen sehr bequemen Sessel.

Der lange Korridor ist seine Rennstrecke, wo er mit fliegenden Ohren fast abhebt.
Nach 14-tägigem Aufenthalt bei seinen Erziehungsberechtigten darf Frisco bei Züchter-Frauchen 6 Tage Urlaub machen. Im neuen zu Hause hat er viel gelernt und beherrscht das Kommando Sitz ausgezeichnet. Hier sitzt der Herr Baron auf seinem Thron.

Mama Aischa kümmert sich um seine Erziehung und Ausbildung zum "Kampfhund".

Züchter-Frauchen hat Glück. Ihre Hände bleiben heil, ....

..... denn der Baron spielt ausschließlich mit seiner Mama, die das Toben mit ihrem Sohn sehr genießt.
Endlich werden beide müde ....

........ und schlafen gemeinsam im Körbchen ein ......

...... bis das Spiel unter dem Wohnzimmer-Tisch weiter geht.
 

Baron Frisco ist sehr ungehalten darüber, dass ihn Aischa nicht auf die Coutch lässt.
Das 3-er Rudel verträgt sich gut und schläft gemeinsam unter dem Tisch.

Frisco kuschelt sich in Barry's Fell und träumt von seiner Familie, die ihn morgen abholen wird.

Guten Morgen! Habe bis 8,30 Uhr geschlafen! (war nur mal ganz kurz um 7 Uhr im Garten zum Pfützchen machen)

Schaaade, morgen holt dich deine Familie ab. Ich hatte mich sooo an dich gewöhnt. Aber wir sehen uns spätestens zum B-Wusel-Treffen im Frühjahr wieder. Bin gespannt, wie groß du dann bist. Leider wirst du dann anders riechen, so dass ich dich nicht mehr erkennen kann.
Na dann Tschüß. Zum Abschied gibt es einen dicken Kuss.

Bente ist nach anfänglichen Schwierigkeiten nun doch ein Boots-Hund geworden.

Bijou hat sich gut im neuen zu Hause eingelebt. Im Garten kann sie flitzen und rennen. Mit den Pferden verträgt sie sich gut.
 

Mit der ehemaligen "Rennmaus" hat Bijou keine Ähnlichkeit mehr und ist eine elegante Dame geworden.
Baxxter, auf diesem Foto 12 Wochen alt, hat ein neues zu Hause bei einer sehr tierlieben Adoptiv-Familie gefunden. Er wohnt nun an der Ostsee und hat sich im neuen Heim gut eingelebt.

Bruno wiegt im Alter von 13 Wochen bereits mehr als 9 kg. Es war und bleibt warscheinlich der größte B-Wusel-Pinscher - ein stattlicher Kerl !!!!

Au wei, das linke Ohr von Baron Frisco stellt sich zum Lauschangriff nach oben. Es ist aber völlig normal, dass die Ohren unterschiedlich wachsen. Ich empfehle, die Ohren immer schön zu massieren und durchzukneten, damit die Sehne weich bleibt. Die Hunde lieben solche Massagen.

Bente fühlt sich in Travemünde sehr wohl. Sie wiegt nun 10 kg und ist eine richtig schicke kleine Dame geworden.
Brutus ist der Liebling seiner Familie.

Brutus, Baldur und Bonar "studieren" gemeinsam im Dog-Institut das gute Hunde-Benehmen. Natürlich lasse ich es mir nicht nehmen, sie dort zu besuchen. Am 30.01.2010 sendet der RBB im Fernsehen um 20,15 Uhr einen Bericht über die Hundeschule und Bonar hat seinen ersten Fernsehauftritt.

Am 1. Advent haben wir Bonar bei seinen Eltern besucht. Anfangs war er mir gegenüber etwas skeptisch und zurückhaltend. Aber nach kurzer Zeit ...
 

... und sehr intensivem Nachdenken hat er sich doch entschlossen, mich zu begrüßen und von oben bis unten abzuschlabbern.
Am 10.12.09 haben wir Bea besucht und bei ihren Eltern einen sehr schönen Nachmittag verlebt. Bea's Freude, uns wieder zu sehen war riesig. Sie ist noch immer die gleiche freundliche Schmusemaus, die sie schon im frühsten Welpenalter war.

Bea ist eine schöne Hündin mit sehr dunkler Augenfarbe, schönem scharf abgegrenztem Brand mit intensiver Rot-Färbung sowie gerader Rücken-Linie.
Im neuen Heim fühlt sich Bea sehr wohl und bereitet ihren Eltern viel Spass und Freude.
 
 
 

Bea ist eine wunderschöne Jung-Hündin geworden !

 

B-Wusel-Jung-Hund-Entwicklung

Hier seht Ihr Fotos unserer Wusel-Treffen, Fotos, die mir ihre Eltern schickten sowie Fotos von der Nachzucht-Beurteilung


Kennt ihr mich noch? Ich heiße Bente ...

... und bin eine sehr schöne Jung-Hündin geworden.

He Kumpel, lasse uns "Tunnel durch" spielen.

Ich glaube, du läufst ein (Oder bin ich etwa gewachsen???). Muss mich richtig anstrengen, zwischen deinen Beinen durchzupassen. Ich werde mir wohl bald eine größere Spielfreundin suchen.
Am 19.12.09 haben wir "unserem Baron" die Ahnentafel überreicht. Frisco hat mich sofort erkannt.

Sein Baby-Speck ist verschwunden und er ist ein wunderschöner eleganter Junghund geworden.

Winterliche Weihnachtsgrüße sind von Baxxter angekommen, der von Berlin nach Dierhagen umgezogen ist. Er besucht fleißig die Hundeschule, ... .........

......... hat seine Familie "voll im Griff" und ist ein wunderschöner Jung-Rüde geworden.
Auch Bijou hat nun ihre Ahnentafel erhalten. Ihre Freude, uns wiederzusehen war riesengroß. Alle B-Wusel, die ich bisher gesehen habe, haben die schöne dunkelrote Fell-Farbe von Caid und die dunklen Augen von Aischa geerbt.

Bente hat eine ganz tolle große Spielgefährtin gefunden. Sie musste umziehen und wohnt nun bei Juliane und ihrer Halb-Schwester Ambra.

Die Wusel-Hündinnen vertragen sich ausgezeichnet. Die etwas zurückhaltende Ambra lebt unter dem Einfluss ......

..... von Bente's riesigem Selbstbewusstsein so richtig auf.
Nun haben auch Bonar, Baldur und Brutus ihre Ahnentafeln erhalten. Alle wohnen in Berlin-Pankow, also haben wir uns zum Pankower B-Wusel-Rüden-Treffen verabredet. Bevor es in die Wohnung ging, konnten sich die Geschwister auf einem eingezäunten Gelände so richtig austoben.

Baldur: "Hallo Brutus, kennst Du mich noch??? Schau mal, was mir für schöne Zähne gewachsen sind. Damit werde ich dich von meinem geliebten Frauchen vertreiben, denn die gehört alleine mir."

Im Alter von 5,5 Monaten sind wir mit einer Schulterhöhe von ca. 45-46 cm etwa gleich groß und sehen uns zum verwechseln ähnlich.

Trotz Sonnenschein war es bitter-kalt, so dass wir es draußen nicht lange aushielten und in Bonar's Wohnungs-Revier umzogen, wo sich Züchter-Frauchen und unsere Eltern bei Kaffe, Kuchen und Sekt über uns unterhielten.
Die Gastgeber dachten, wir wären nun müde und brachten 3 Kuschel-Körbchen in's Zimmer. Doch Fehlanzeige! Wir sind keine Schlaftröten sondern Wusel-Pinscher. Also ging die Toberei im gemütlich warmen Wohnzimmer erst richtig los.

Wir spielten Eroberung des besten Körbchens, gegenseitiges Besteigen und Unterordnen.
Damit man uns besser auseinanderhalten kann, musste Bonar eine rote Schleife tragen und ...................

..................... Baldur, der wie ...............
... wurde das Halsband abgenommen.

..... Brutus ein schwarzes Halsband trug,
Bei herrlichem Spiel ist die Zeit viel zu schnell vergangen. "Tschüß, wir sehen uns spätestens zum Junghundetreffen am 11. April und zum B-Wusel-Treffen wieder, wo wir hoffentlich auch alle anderen Geschwister treffen werden."

Oh, solch ein Besuch ist anstrengend. Nun habe ich mein Körbchen wieder für mich alleine.

Ich bin soooooooooooooo müde ...........
 

....... und schlafe sofort ein.
Bijou bereitet ihren Eltern sehr viel Freude und ist, wie alle anderen Geschwister auch, ruhiger und ausgeglichener geworden.

Draußen ist es kalt, also genieße ich es, mein Garten-Revier vom warmen Zimmer aus zu betrachten.

Bruno ist der Liebling seiner Familie. Ich hoffe, das Wetter bleibt ohne Glatteis und Schnee, so dass wir ihn endlich am kommenden Sonntag besuchen können.
 

Hurra! Am Sonntag war herrlicher Sonnenschein! Also machten wir uns auf den Weg, um auch Bruno seine Ahnentafel zu überreichen.
Bruno hat uns sofort erkannt. Wir wurden ... ..... uns vor Küssen kaum retten.

..... stürmisch begrüßt und konnten ......

Danach ging es raus zum gemeinsamen Spaziergang in herrlicher Spreewald-Landschaft. Bruno achtete sehr darauf, dass das Rudel zusammen bleibt und ich mich mit meinem Fotoapparat nicht zu weit entferne.

Im Alter von 6 Monaten wiegt er 16 kg und hat eine Schulterhöhe von 48 cm. Bereits nach der Geburt war Burno der größte B-Wusel-Rüde und bleibt es wohl auch. Auffällig ist sein schönes, glänzendes und etwas längeres Fell, was er von Caid geerbt hat. Bruno tobt gerne im Schnee.
So, nun bin ich aber müde und schlafe ......

....... sofort ein. Tschüß Züchter-Frauchen.
Wir sehen uns am 11. April zum Junghunde-Treffen.

Hallo, ich bin nun 8 Monate alt. Kennt ihr mich noch? Ich bin Baldur.

Und ich bin Bente.
Inzwischen bin ich größer als meine Halb-Schwester Ambra, mit der ich mich sehr gut vertrage.

Hier seht ihr's: Wir kuscheln zusammen im Körbchen.

Am 11.04.2010 fand auf dem Hundesportplatz der Ortsgruppe Berlin Erpetal das Junghundetreffen statt.

Zuchtwart Kalle, der uns bereits als 3 Tage alte Baby's in den Händen hielt, konnte keine Fehler bei uns entdecken. Jeder erhielt einen Bewertungsbogen und Züchter-Frauchen wurde für den guten Nachewuchs gelobt. Zuerst waren jedoch die Schnauzer dran .....
..... und wir konnten nach Pinscherlust umher toben.

Hallo Bruder, komm spiel mit mir!!!

Leider war der Fotoapparat unserer Wusel-Geschwindigkeit nicht gewachsen. Die meisten Bilder sind verwackelt.

Endlich haben wir unseren Vater Caid wieder gesehen und unsere Eltern haben ihn kennen gelernt.
Wer bist denn du? Wie riechst denn du?

Lass' uns spielen und einen Wettlauf machen. Bist du so schnell wie wir?

Alle Achtung! Wir hätten nicht gedacht, dass ein Schnauzer so flitzen kann.

Pinscher: "Du hast die Prüfung bestanden und bist in unserem Klub aufgenommen."
Schnauzer: "Von wegen euer Klub! Ihr Jungdödel habt doch überhaupt keine Ahnung. Wir sind miteinander verwand und schon seit ewigen Zeiten gemeinsam im Pinscher-Schnauzer-Klub!"
 
 
 

Die Wusel sind nun erwachsen


Baron Frisco nahm am 18.04.2010 an der Internationalen Rassehunde-Ausstellung in Berlin teil.

Wir sind stolz !!!!!

Frisco erhielt in der Jüngsten-Klasse die beste Formwertnote "VV1" und ist somit ... .....

....... ein viel versprechender Deutscher Pinscher !
Frisco wartet in einer geräumigen Box auf seine Eltern, die die Gelegenheit nutzen, in der Ausstellungshalle preiswerte Hundeartikel einzukaufen.

Baron Frisco hat die Senziger Wusel am 03.04.2011 auf der KSA-Ausstellung unter dem Funkturm erfolgreich vertreten. In der Zwischenklasse war er der Zweitbeste im Ring und erhielt vom Zuchtricher Herrn Harald Pedersen die Formwertnote "Vorzüglich"!!!

Am 13.06.2010 haben Aischa und ich mich mit Bruno, samt Herrchen und Frauchen zur KSA in Lübben getroffen.

Aischa hat ihren Sohn nicht erkannt, denn er hat sich sehr verändert und riecht inzwischen ganz anders. Beide Hunde haben sich aber gut vertragen.
Bruno wurde in der Jugend-Klasse ausgestellt und stand das erste mal im Ausstellungsring. Alles hat gut geklappt und sogar .....

.... seine Zähne hat Bruno bereitwillig gezeigt.

Bruno erhielt eine vorzügliche Bewertung. Hätten beide etwas mehr Ausstellungserfahrung gehabt, hätte es sogar zum V1 gereicht.

"vorzügliches Haar und schwarz rot Farbe, starke Knochen, schöner Kopf, korrekter Hals, korrekte Bewegung"
Auf diesen Bewertungsbogen können wir stolz sein.
Der 13. ist unser Glückstag! Stolz wie Bolle verlassen wir den Ausstellungsring.

Anschließend wurden wir mit einem Spaziergang durch die herrliche Spreewald-Landschaft belohnt und ich konnte mich nach Pinscherlust austoben.

Pinscher-Damen, schaut mich an, ich bin ein vorzüglicher Rüde! Der wunderschöne Tag auf der Hundeausstellung im Spreewald hat uns viel Spass gemacht.

Bijou hat sich zu einer wunderschönen Pinscher-Dame entwickelt und bereitet ihren Eltern viel Freude.
Bijou hat die Ostsee kennen gelernt. Das Baden und Toben am Strand macht ihr großen Spass! Auch in dieser Beziehung hat sie große Ähnlichkeit mit ihrer Halbschwester Aby. Beide sind Freundinnen und ....

..... treffen sich oft, hier zum gemeinsamen Pilze suchen. Die Hündinnen haben die schwierige Aufgabe, ihr "Menschen-Rudel" zusammen zu halten. Aby ist also voll beschäftigt und läuft erstmalig ohne Schleppleine durch den Wald.

Am 5. Oktober 2010 haben wir Bea und ihre Eltern auf ihrem Wochenendgrundstück besucht. Bea hat eine Schulterhöhe von ca. 47 cm, eine hervorragende Rücken-Linie, sehr dunkle Augen, wohl geformte Klapp-Ohren und ein freundliches sehr verschmustes Wesen.

Da Bea am Wuseltreffen nicht teilnehmen konnte, hatten wir sie lange nicht gesehen. Die Freude uns wiederzusehen war riesig!!!
Bei herrlichem Sonnenschein haben wir einen einen schönen Waldspaziergang gemacht und einen herrlichen Nachmittag mit interessanten Hunde-Gesprächen verlebt.

Bea läuft frei und kommt heran, wenn man sie ruft. Benutzt ihr Frauchen (im Notfall) die Pfeife, auf die sie (mit Leckerlies) konditioniert wurde, .........

....... ist Bea sofort da. Zur Sicherheit und zur noch besseren Kontrolle, ist eine lange Schleppleine am Halsband befestigt.

In hohen Sprüngen ist Bea durch das Gras gejagt. Dieser Wusel-Geschwindigkeit war mein Fotoapparat nicht gewachsen. Daher gibt es nur ein "Stand-Bild".
Brutus ....

..... und Baldur ....

.... sind befreundet. Sie treffen sich oft ...

... zum gemeinsamen Spiel.
Beide sehen sich zum verwechseln ähnlich.

Hier ist Baldur mit seinen Freunden zu sehen.

Und hier wird Brutus von einer großen Dogge umarmt.

Es ist warm. Schnell zum See. Wir wollen baden!
Brutus ist ein begeisterter Schwimmer ....

... und Taucher.
.

                   Brutus flitzt durch hohes Gras.


   Nun, 2011, sind die B-Wusel 2 Jahre alt. Liebe Grüße von Baldur, ...

 

                                         ...  von Bea, ......

 

                               ... von Bruno,  ...

 

 

      ... und von Frisco, der von Königs Wusterhausen ...

 


 

     Frisco und Biene haben sofort Freundschaft geschlossen und vertragen sich ausgezeichnet.

                                                Auszug aus einer Mail, welche mir sein Herrchen schrieb:

"Frisco ist ein ganz toller Hund! Er hat sich hervorragend eingelebt und das Arbeiten mit ihm macht großen Spass." 


 

Liebe Grüße von Bruno !!!

Sein Herrchen schrieb mir:

"Er ist nach wie vor ein ganz lieber Typ und ein idealer Familienhund."

 

 

 

 

 

 


Was ist denn das für eine Stachelmaus?

  
..... von den Halbgeschwistern Bente und Ambra, .....
 
 
... von Bijou, ....
 
 
... von Brutus, ...
 
 
... nach Strullendorf (bei Bamberg) umgezogen ist, wo er nun endlich in seinem endgültigen zu Hause angekommen ist. Zu seinem Rudel gehört auch Pinscher-Feuendin Biene.
 

   
Frisco im Schnee ...
  ... und auf dem "Hochsitz" mit Biene
 

 
Auch von Baxxter erhielt ich liebe Weihnachtsgrüße.
 
"Er ist ein Engel und sooo artig!"

       

     Liebe Grüße von Ambra und Bente, ...

       

    



... und auch von Brutus erhielt ich viele Fotos, die nachfolgend zeigen, dass es ihm so richtig gut geht :

            

  

Auch an der Ostsee hat Brutus seine Pfotenabdrücke hinterlassen

     

   Brutus ist oft mit vielen Freunden unterwegs, auch Baldur ist mit dabei  

 

 

 ...  von Bea, ...


     

   

    ... von Bijou ...


     

   Ein echter Pinscher schläft  zugedeckt !

 

  
       

     Ich weiß, wo die Leckerlies versteckt sind !                         Kuscheln macht Spass !!!

 

   

  Liebe Grüße von Frisco !!!

 

   

            Auszug aus der Mail seines Herrchens:

"Frisi ist ein guter Begleiter, egal ob beim Wandern, im Zug oder beim Auto fahren. Er Ist unkompliziert und ein Zusammenleben mit ihm bereitet richtige Freude."

     

  Hier zeigt Brutus, was in seiner Welt so alles geschehen ist.       Bald ist Weihnachten und mir wächst ein Bart. 

          

               Zuerst fliegt der Ball und dann ...................                     ........ der Pinscher.

      

   Na los, wir wollen sehen, wer stärker ist !      Wenn ich dürfte, wie ich wollte, würde ich die ↑ auch gerne fangen.

     

    Los, spiel mit mir !                   Keine Angst, ich will nur den Stock zerfleischen !

    

 

 

   Brutus und sein Freund Baldur ....                            .... mit ihren vielen Kumpels

    Die B-Wusel hatten Geburtstag und sind nun 4 Jahre alt

   

   Brutus:  " Von wegen alt ... Schaut doch mal her, was für strahlend weiße Zähne ich habe ! "

      Liebe Grüße von Bea 

   

   Frisco ist ein Power-Paket. Das Fange-Spiel mit Biene macht riesen Spaß !!!

 

   

                  Aller Anfang ist schwer,  ......................... aber nach kurzer Zeit hat Frisco

                                                die Schwimm-Prüfung bestanden

 

  

                    Ich bin Bijou ........................................................ und mir geht es richtig gut,

denn ich führe ein tolles Pinscher-Leben. Hier mein Tagesablauf: Ich begleite Herrchen, wenn er arbeietet und bin die "Chefin" des Platzes. Ich renne neben dem Traktor her, spiele mit Kindern, vermelde Unbekannte, verjage Krähen und ich treibe auf Kommando (ohne zu bellen mit angelegten Ohren und hoch erhobener Rute) die Pferde in ihre Unterstände. Meine Eltern sind auf mich stolz wie Oskar, weil ich den Job so gut mache. Nach "Feierabend" schlafe ich tief und fest und wenn Frauchen dann nach Hause kommt, gibt es noch einen schönen Spaziergang - selbstverständlich im Freilauf. Sogar ein "Hasenbraten", der in nächster Nähe auf dem Weg herumsaß, hielt mich nicht davon ab, fast sofort zu kommen, als ich gerufen wurde. Ich denke, ich habe es begriffen: Jagen darf ich nur Frisbee-Scheiben und Bälle. Nach diesem abendlichen Fange-Spiel fallen ich und mein Rudel dann Pinscher-müde in unsere Körbchen.

         

   

Und hier seht Ihr 2 Urlaubsfotos, die beweisen, dass die angebliche Wasserscheuheit von Pinschern nur ein blödes Gerücht ist.

                Herbst 2013:

                                         Frisco                  und                   Biene

       sind unzertrennlich. Gemeinsam macht das Spielen und Toben doppelten Spaß smileysmiley !!

 

   

   

           Weihnachten 2013 hat mir Brutus

             diese Fotos yes geschickt. Ich habe über den "fliegenden Pinscher" sehr smiley gelacht !

  

             

       Bruno ist ein stattlicher Rüde.

 

   

                 Er besitzt große Ähnlichkeit mit seinem Vater Caid vom Nordkristall.

 

     Liebe  ...

    ... Grüße von Bea !!!

    2013: Bijou

Der Postbote ist mein Freund. Der hat ein tolles Ding gebracht. Für den Inhalt habe ich mich nicht interessiert, das war Frauchen-Kram. Die Verpackung ist das Interessante !!!!!!!!!!

     

Aber hier ist es genau umgekehrt: Der Inhalt ist lecker, die Verpackung jedoch sehr, sehr, sehr störend !!!

Am 1.7.2014 besuchten wir Bonar, sein Frauchen und Herrchen auf ihrem Grundstück bei Märkisch Buchholz und verlebten dort einen wunderschönen Tag.

           

Wir hatten Bonar vor 4 Jahren das letzte mal gesehen und er hat Frank und mich fast sofort wieder erkannt. Seine Begrüßungsfreude war riesig !!!   Bonar war im Jugendalter an SRMA erkrankt. Dank rechtzeitiger Diagnose durch Rückenmarkspunktion und kompetenter Behandlung wurde er ein völlig gesunder Hund, frei von Rückschlägen.

           

      Bonar hat große Ähnlichkeit mit Aischa.

      

                                      "Blöde Modenschau! Weshalb muss ich die Schwimmweste tragen, wo es doch hier zum Glück kein Ostsee-Wellenwasser gibt" .

"Auf einem Waldspaziergang habe ich mich von meiner aller besten Seite gezeigt. Züchter-Frauchen war sehr beeindruckt, wie lieb und brav ich im Freigang durch den Wald laufe."

 

        

 "Meine Rute ist dazu da, um Frauchens Frisur zu ordnen."

                                                                    "Besuch ist anstrengend. Ich bin sooo müde."

 

   

Liebe Grüße von Bea smiley, ...

    

... von Bruno yes  ...

      

                                                             ... und von Bijou heart...

 

        

                       ... die sich bei einem Herbstspaziergang 2014 sehr vergnügt.

   

Lieben Besuch erhielt ich von Bente, ihrem Kumpel Jago nebst Frauchen. Ambra, die dritte im Rudel, musste leider zu Hause bleiben, denn mit 3 Hunden wäre die lange S-Bahnfahrt nach Senzig etwas zu anstrengend geworden.

      

Außerhalb von Haus und Grundstück hat sich Aischa auf langen Spaziergängen sehr gut mit Bente und dem stürmischen Jungspund Jago vertragen.

  Die Wuselburg kenne ich, aber sie ist geschrumpft!!!

   Lasst uns ins Haus gehen:

    

            Das Körbchen von Mama Aischa ist bequem. Ich habe es geschafft, mich ganz alleine zuzudecken. Nun will ich meine Ruhe! Es war ein toller Tag

heartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheart

Am 03.08.2015 feierten die B-Wusel ihren 6. Geburtstag.

 

 

                 

             Bente

heartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheartheart 

    heart - liche Grüße von:

 

  

     

                                                   Frisco

 

    

                                                              Bea

 

    

                                            Bruno

        

        Baxxter

 

           Baldur

 

           

       

        

            und Brutus

                         2016 erhielt ich liebe Grüße ...

 

   

                    

                 von Frisco

                 (hier gerade mit Ostereiersuche beschäftigt !!! ) ...

 

   und von Bijou heart

 

Nach oben