Hallo Freunde, nun möchte ich Euch erzählen, was ich alles im Urlaub Ende Mai 2013  in Stiege im Harz erlebt habe.

Wir wohnten im einem wunderschönen, gemütlichen Ferienhaus, wo Hunde herzlich willkommen waren und wo Barry und ich in einem großen eingezäunten Garten nach Herzenslust herumtoben konnten.

 

Wir sind auf der Teufelsmauer bei Thale herumgelaufen. Dort gab es herrliche Aussichtspunkte, von denen aus ich meine Aufgabe als Späher und Wegesicherer bestens erfüllen konnte.

Zurück zum Auto ging es entlang der Bode. Das Wasser schmeckte herrlich!

Unser Abendspaziergang führte rund um den See in Stiege, wo wir den Sonnenuntergang betrachteten und einen herrlichen Blick auf den Brocken hatten.

Auf Burg Regenstein fanden Ritterkämpfe statt. Ich wollte Frauchen beschützen und mitkämpfen, aber sie hatte wohl Angst um mich und hat mich in die hinteren Besucherreihen gezogen.

Wir haben ein großes unheimliches Abenteuer erlebt und sind mit der Glas-Kabinen-Seilbahn zum Hexentanzplatz hoch gefahren.

Der 21 Km lange wunderschöne Weg durch das Bodetal war ganz schön anstrengend. Frauchen und Frank waren stolz, dass der 13 Jahre alte Barry so schön mitgelaufen ist.

 

Die Füße von Frank sind kaputt gegangen und Barry und ich wollten nur noch schlafen.

 

Am darauf folgenden Tag blieben die Männer zu Hause und Frauchen war mit mir alleine im Stiegener Wald auf Pirsch. Sie wollte den Hirsch fotografieren, den wir aus 10 m Entfernung gesehen hatten, fand aber nur noch seine Spur. Für mich als Wild-Wusel war das zum durchknallen aufregend!!!

Wo ist der Hirsch ???????

 

Dieses Wasser schmeckt besser, als das Leitungswasser aus meiner Trinkflasche, was Frauchen immer mitschleppt.

  

Im Nachbarort von Stiege gibt es eine Western-Stadt mit spannenden Vorführungen. Wie der Hund auf dem Pferd ritt, hat mich sehr beeindruckt.

Abends sitze ich im Ferienhaus auf Frauchens Schoß vor dem Kamin - das ist total gemütlich.

 

Von Torfhaus aus teilweise über einen Bohlenstieg durch das Torfhausmoor bestiegen wir den Brocken.

Oben angekommen mussten wir zusehen, wie Frauchen und Frank leckere Erbsensuppe aßen. Mit dem Argument, von Erbsensuppe bekämen wir Bauchschmerzen, wurden wir aber im Anschluss mit Leckerlies versorgt und genossen die Aussicht.

  

Und dann ging es den ganzen Weg wieder runter, ...

... teilweise über den ehemaligen innerdeutschen Grenzweg, ...

... zurück nach Torfhaus, wo unser Auto auf uns wartete.

- Wasserwandern auf der regengetränkten Wiese -

Dies sind die Ursprünge, die in Deutschland zum katastrophalen Hochwasser führten. Trotz Regen- und Eiszeit (Frauchen und Frank mussten am 25. Mai in der Westernstadt Grog trinken, weil sie Handschuhe für ihre nackten Vorderfüße vergessen hatten) ...

... verlebte ich mit meinem Rudel in Stiege einen wunderschönen Urlaub !!!!!

  Frühjahr  2014

  Meine schöne Blumenwiese ist nur noch ein brauner Acker:

          

 

Ob wohl Mäuse überlebt haben????

Ich werde mal nachschauen und die verschütteten Mäuse retten. Dass ich sie fange und aufesse, erlaubt Frauchen nicht.

 

 

       

 

Der Osterhase war da

Barry und ich suchen im Garten Ostereier

 

 

 

Spaziergang durch das Sutschketal in Bestensee

    

            

             

 

 

      

 

 Wir besuchen meine Freunde in Augustfelde

   

 

 Frühling im Garten

    

 Was ist denn das für ein Ungeheuer???

  

Es riecht nach nichts, also ist es nichts, also ist es ungefährlich !!!

 

 

    

Im Bärenzwinger auf dem Possen in Thüringen:

Frauchen und ich spielen Bär  wink

Spaziergang entlang der Dame  yes

 

 

 

   

  

 

 Fußball find ich gut !!!

     

   

    

 smileywinkyes

   

  Und nun sind wir alle Weltmeister!!!

 

                                  Insel Pöhl

 

Die Ostsee ist gefährlich! Ich muss mich hier irgendwie durchwühlen, um weg vom Wasser in bessere Gegenden zu kommen. frown

  

 

 

Hier zu Hause ist es viel schöner als am Ostseestrand smiley!

 

     

 

 

Urlaub im Vogtland:

                  

Unser Ferienhaus ist ein einsames Bahnwärterhäuschen an einer still gelegten Strecke.

   

 

   

               Nach einer 25 Km-Wanderung bin ich nun total geschafft !!!

Frauchen umarmt meinen Ur-Ur-Ur-...-Opa

 

 

Wir umrunden den Stienitzsee

  

Zu Besuch bei Omi "in der Küche".

Ich bin gerne hier und liebe Omi, denn bei ihr gibt es immer etwas zu essen.

 Tagesausflug zur Insel Rügen

 

  

 

      

  

      

 

 

Spaziergang am Oder-Spree-Kanal

 

 

 

Herbstspaziergang

 

 

  Immer wenn wir hier lang gehen, legt Frauchen einen Stein auf den Haufen.

 

  

 

Ich liebe Füße, die riechen sooo gut !!!

    

    

 

Habe wieder eine OP hinter mir. 2 Knoten wurden aus meiner Brust entfernt. Deshalb muss ich ein Hemd tragen. Im Herrchen-Körbchen finde ich Schutz.

 

 

 

Jetzt geht es mir wieder gut und ich fühle mich pinscherwohl.

Das grüne Gras täuscht. Es ist wirklich kurz vor Weihnachten und wir sind auf dem Mittelalter-Weihnachtsmarkt auf Burg Storkow.

    

 

Ich packe meine Weihnachtsgeschenke aus. Für das teure neue Halsband und das neue Laufgeschirr habe ich mich nicht die Bohne interessiert. Hauptsache  Fressen !!!

 

Jetzt wisst Ihr, was ich 2014 alles erlebt habe. Nun bin ich müde und gehe schlafen. Tschüß bis zum nächsten Jahr.

Liebe Grüße von Aischa

 

     
     
     
     
     

 

Nach oben